2019-07-05


Portoerhöhung zum 01.01.2020

Porto-Anpassung nun auch bei DIALOGPOST ..
.. und anderen Großmengenprodukten der DPAG

Auf Grund steigender sendungsmengenunabhängiger Kosten kündigt die DPAG an, die Konditionen u.a. für

  • DIALOGPOST
  • POSTWURFSPEZIAL
  • POSTAKTUELL
  • EINKAUFAKTUELL

zum 01.01.2020 anzupassen.

Die Umsetzung der Preismaßnahme setzt sich aus zahlreichen verschiedenen Einzelmaßnahmen zusammen. Für den Bereich DIALOGPOST ist u.a mit folgenden wesentlichen Änderungen zu rechnen:

  • Format DIALOGPOST Standard 0-20g:
    Erhöhung Listenpreis i.H.v. +0,02 €/Sdg. von 0,28 €/Sdg. auf 0,30 €/Sdg.
  • Einführung eines Dialogmarketing Einstiegs-Produkts Postkarte zu 0,28 €/Sdg.
  • Erhöhung von Mengen und Zusatzleistungen
      -  Anhebung der Mindestmenge von 4.000 auf 5.000 Sendungen
      -  Erhöhung der Zuschläge für Mindermengen (EASY) um +
         0,05 €/Sdg. von 0,10 €/Sdg. auf 0,15 €/Sdg.
  • Einführung eines einheitlichen Produktionszuschlags i.H.v. +0,05 €/Sdg. bei Nichteinhaltung von eindeutig definierten Automationskriterien für ALLE Formate der DIALOGPOST

Weitere Informationen gerne auf Nachfrage.

 

 

2019-07-01


Portoerhöhung zum 01.07.2019

Portoerhöhung auch bei Großkunden und Dialogpost ???

Die Deutsche Post AG erhöht zum 01.07.2019 die Gebühren für Briefe und Brief-Zusatzleistungen. Nach mehr als drei Jahren Preisstabilität erhöht sich der Preis für den inländischen Standardbrief bis 20 Gramm um 10 Cent auf 0,80 €. Ebenfalls um 10 Cent erhöhen sich die Preise für den Kompaktbrief bis 50 Gramm (0,95 €), den Großbrief bis 500 Gramm (1,55 €) und den Maxibrief bis 1.000 Gramm (2,70 €). Nach mehr als 15 Jahren Preisstabilität kostet der Versand einer Postkarte im Inland ab dem 1. Juli 0,60 €.

Auch für Zusatzleistungen und grenzüberschreitende Briefsendungen werden sich einige Preise erhöhen. So steigt der Preis für den Standardbrief International auf 1,10 €, der Preis für den Kompaktbrief International beträgt zukünftig 1,70 € und für die Postkarte ins Ausland 0,95 €.

Eine Übersicht der wichtigsten Preisanpassungen und weitere Informationen finden Sie auf www.deutschepost.de/preisaenderungen2019. Die aktuelle Presiliste der DPAG können Sie über unseren Service-Bereich herunterladen.

Für Einlieferungen von Geschäftskunden mit großen Briefmengenim Rahmen von Teilleistungen inklusive Infrastrukturrabatt wird die Preiserhöhung zum 1. Juli 2019 weitgehend kompensiert.

Das Segment der Dialogpost ist von den Tariferhöhungen bis auf die Retourenzustellung bei Premium Adress (0,25 € statt bisher 0,11 €)  nicht betroffen.

Weitere Informationen gerne auf Nachfrage.

 

 

2019-04


Maschinelle Feinsortierung von Pressepost

Rechtzeitige Layout-Anpassung der Beaufschriftungseite wird empfohlen

Nach aktuellen Informationen (04/2019) der DPAG ist davon auszugehen, dass in Kürze ggf. zum Jahreswechsel die Anforderungen an Postvertriebsstücke / Pressepost bezgl. der Automationsfähigkeit denen von Briefen angeglichen werden.

Die Deutsche Post arbeitet derzeit daran, Pressepost künftig in der finalen Feinsortierung gemeinsam mit der normalen Briefpost zu verarbeiten. Ziel ist es, Brief- und Pressepost gemeinsam maschinell in die Gangfolge des Zustellers zu sortieren.

Vor diesem Hintergrund werden derzeit die AGB überarbeitet und die künftig verbindlichen Anforderungen für automationsfähige Pressepost incl. Sanktionierung bei Nichtbeachtung definiert. Den derzeitigen Stand der Anforderungen für maschinelle Sortierung von Pressepost sowie die letzten AGB-Änderungen zur Aufschriftenseite und Ruhezone können Sie in unserem Download-Bereich herunterladen.

Es ist zu erwarten, dass die Umsetzung bis zum Jahresende abgeschlossen ist. Es wird empfohlen, die notwendigen Layout-Anpassungen der Beaufschriftungsseite rechtzeitig vorzubereiten und ggf. mit den Automationsbeauftragten der DPAG abzustimmen.

 

Weitere Informationen gerne auf Nachfrage.

 

Kontakt
0228/943722-24
info@prima-id.de

Besondere
Stärken!

Am zentralen Standort in Wachtberg bei Bonn sind IT-Kompetenz und Digitaldruck vereinigt

Weiterlesen

  

Der Terminator!

Redundante Produktionslinien garantieren Terminsicherheit und bieten ausreichende Produktionsreserven

Weiterlesen